Den Hils entdecken

Delligsen – Das Tor zum Hils

Mein Heimatort Delligsen gehört zur Region Leinebergland und liegt im südlichen Niedersachsen. Die Ortschaften Ammensen,Delligsen, Grünenplan, Hohenbüchen, Kaierde und Varrigsen bilden den Flecken Delligsen mit seinen ca. 8000 Einwohnern.

Die Höhenzüge des Hils sind oval geformt und umschließen die Ortschaften Grünenplan und Kaierde vollständig. Delligsen liegt auch in der Hilsmulde, und zwar in der einzigen Öffnung des Ovals im Osten und wird treffend das Tor zum Hils genannt.

Der Hils – Ein Schweizer Käse? 

In dem  Gebiet zwischen Delligsen und Grünenplan wurde einst bedeutender Eisenerzbergbau betrieben. Auch heute noch sollen die ausgedehnten Stollensysteme überwiegend gut erhalten sein. Eine Publikation von der Grubenarchäologischen Gesellschaft über Eisenerzbergbau und Verhüttung der Carlshütte in Delligsen  findest du hier:

 Eisenerzbergbau im Hils

Wandern im Hils

Der Hils mit seinen vielen Bergen und Erhebungen bietet interessante Wandermöglichkeiten und beeindruckende Aussichtspunkte. Die höchste Erhebung ist die bloße Zelle mit 480 m. Als zweithöchste Erhebung gilt der Große Sohl mit 472 Metern. Hier ragt der Wilhelm-Rabe-Turm 15 Meter hoch in den Himmel und bietet einen imposanten Ausblick.

 

Wenn ihr den Hils zu Fuß erkunden möchtet, hier einige ausgewählte Wanderrouten:

 Delligsen – Lippoldshöhle und zurück 13,29 km

Rund um Delligsen 7,73 km

Hagental und Hünenburg 9,77 km

Hilsmulde bei Kaierde 5,33 km

Barbarakreuz im Hils 6,60 km

Hilskammwanderung 15,60 km

Ith-Hils-Weg Delligsen-Grünenplan 13,10 km

Ith-Hils-Weg Delligsen Duingen

Grünenplan Gläserner Wald

Glasebachweg Grünenplan

Schneppelweg Grünenplan

Tanzbergweg Hils

 

 

 

 

Menü