Gutes Essen und Geselligkeit

Heimat-Verein Delligsen auf Braunkohltour

Solange es draußen kalt ist, haben die Menschen auch Lust auf deftiges Essen und vor allem auf Grünkohl.

Grünkohl darf erst nach dem ersten Frost geerntet werden! Das wussten schon unsere Großeltern und auch ich habe das so gelernt. Nun höre ich immer öfter, das sei eine Binsenweisheit. Ernährungswissenschaftler sagen, der Kohl braucht keinen Frost, um den Geschmack zu optimieren. Entscheidend für den guten Geschmack sei eine lange Reifezeit, also ein später Erntetermin. Bei niedrigen Temperaturen verlangsamen sich Stoffwechselvorgänge in der Pflanze und der Zuckergehalt in den Kohlblättern steigt an. Und der Zucker ist verantwortlich für den milden, würzig-süßen Geschmack. Für die industrielle Produktion werden auch Sorten angebaut, die früher geerntet werden können, da sie von vornherein mehr Zucker bilden.

Mein Fazit: auch wenn Frost nicht unbedingt erforderlich ist, scheint es doch eine gute Faustregel im heimischen Garten zu sein, den Kohl erst nach dem ersten Frost zu ernten; Oma hatte doch recht!

Grünkohl ist reich an Vitamin- und Mineralstoffen. Ein absolut gesundes Wintergemüse. Die gesunden Pflanzenstoffe sollen vor allerlei Krankheiten schützen. Grünkohl wird mehr und mehr zum Trendgemüse und auch als Salat, schonend gedünstet oder als Smoothie erfreut sich der Kohl immer größerer Beliebtheit.

Wir Norddeutschen lieben das angesagte Wintergemüse eher klassisch: Grünkohl mit Bregenwurst, Bauchfleisch und Kasseler, dazu Salz- oder Bratkartoffeln. Dieses Gericht ist aber nicht nur eine Mahlzeit, nein dem winterlichen Grünkohlessen geht traditionell eine Wanderung durch die Natur voraus. Freunde, Vereine oder auch Arbeitskollegen treffen sich zu diesen Kohltouren. Ziel der Wanderung ist meist eine Gaststätte, wo dann das Grünkohlessen stattfindet.

Auch der Heimat-Verein Delligsen pflegt diesen in Norddeutschland weit verbreiteten Brauch. Am Sonntag trafen sich Mitglieder und Freunde des Heimat-Vereins vor dem Delligser Rathaus zur traditionellen Braunkohlwanderung. Nach einer kleinen Runde um und durch Delligsen kehrten wir im „Röhnberg-Eck“ ein und ließen wir uns das leckere Grünkohlmahl schmecken.

Grünkohlwanderung Heimat-Verein Delligsen 2017

Mitglieder und Freunde des Heimat-Verein Delligsen vor dem Delligser Rathaus

 

Braunkohlwanderung2017.2

Für das leibliche Wohl unterwegs war bestens gesorgt; Pause am Freibad

 

Braunkohlessen-2017

Vor dem Essen – Zeit zum Plaudern

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü