Evangelisch-lutherische St.-Georgs-Kirche zu Delligsen

Unsere schöne St.-Georgs-Kirche steht auf einer Anhöhe an der Hilsstraße. Sie wurde in ihrer jetzigen Form 1890 eingeweiht. Wann an diesem zentralen Platz die erste Kirche gestanden hat, ist nicht bekannt. Im Jahr 1687 jedenfalls fiel die damalige Kirche einer gewaltigen Feuersbrunst zum Opfer. Auch Pfarrhaus, Scheune und Stallungen brannten bis auf die Grundmauern nieder. Lediglich der im Jahre 1609 erbaute Turm überlebte das Flammenmeer und ist uns bis heute erhalten geblieben. Ein neues Gotteshaus wurde bald darauf errichtet. Nach knapp 200 Jahren war die Kirche so baufällig, dass schließlich der Neubau des Kirchenschiffes beschlossen wurde. Ende 1887 begannen der Neubau der Kirche sowie die Reparaturarbeiten am Kirchturm. An 29. September 1890 wurde unsere St.-Georgs-Kirche, erbaut den damaligen Geschmack entsprechend, im neogotischen Stil, mit großer Anteilnahme eingeweiht.

Gottesdienst in der Evangelisch-lutherischen St.-Georgs-Kirche findet sonntags um 10.00 Uhr statt.

Wie es im Inneren unserer Kirche aussieht, kannst du auf den folgenden Bildern sehen.

 

 

Innenansicht der St.-Georgs-Kirche zu Delligsen

 

Marienaltar aus dem 15. Jahrhundert in der St.-Georgs-Kirche zu Delligsen

 

Blick in den Altarraum der ev.-luth. St.-Georgs-Kirche zu Delligsen

 

Festlich geschmückte Eingangstür der Delligser St.-Georgs-Kirche

 

Wenn Kirchenbänke erzählen könnten….
Kritzeleien auf einer Kirchenbank in der St.-Georgs-Kirche zu Delligsen

 

Taufbecken der ev.-luth. St.-Georgs-Kirche zu Delligsen

 

Die Orgel von 1967 der ev.-luth. St.-Georgs-Kirche zu Delligsen

 

 

Der hölzerne Christus Corpus in der ev.-luth. St.-Georgs-Kirche zu Delligsen

 

Christus Corpus in der ev.-luth. St.-Georgs-Kirche zu Delligsen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü